SG Handball Eidertal

© 2018

Berichte unserer 1. Frauen

03.10.2016:  

Absteiger gegen Aufsteiger... war das Duell, das uns am vergangenen Sonntag im HGG mit dem TuS Gaarden erwartete. Vom Papier her war die Favoritenrolle also klar verteilt, aber der Spielverlauf zeigt, dass wir als Aufsteiger durchaus mithalten können. Zwar waren wir am Anfang vorne sehr hektisch und hinten noch ganz auf Betriebstemperatur, aber wir kämpften uns immer wieder heran, so dass es mit einem 9:10 in die Pause ging. Wir begannen die zweite Halbzeit wesentlich besser als die erste, ließen uns von der sehr körperbetonten Spielweise des Gegners nicht verschrecken und somit wechselte die Führung bis zur 58. Minute und dem 18:18 ständig... Leider agierten wir dann am Ende etwas hektisch, so dass die Damen aus Gaarden am Ende mit 20:18 die Nase vorne hatten.

Für uns gilt es nun Mund abwischen, den positiven Kampfgeist mitnehmen und am kommenden Samstag im Heimspiel (dieses Mal in Flintbek) gegen den TSV Altenholz II um 14 Uhr neu angreifen.

26.09.2016:

Am vergangenen Samstagabend durften wir nach acht Wochen Vorbereitung endlich in die Saison 2016/17 starten. Uns erwartete im ersten Spiel gleich das vereinsinterne Duell mit den Damen der 2. Frauen. Es war wie erwartet das erste schwere Spiel. Unser Motor lief gerade im Angriff phasenweise noch nicht rund. Wir führten zwar zwischenzeitlich in der ersten Halbzeit mit 5 Toren, aber agierten dann auch wieder etwas kopf- und glücklos, so dass die 2. Frauen zur Halbzeitpause wieder auf 9:7 heran kamen.Die zweite Halbzeit lief ähnlich wie die erste. Wir konnten unsere Führung zwischendurch wieder etwas ausbauen, aber leisteten uns dann zwischen 45. und 51. Minute eine kleine Auszeit, in der wir vorne die Bälle kopflos wegwarfen und hinten nicht so konzentriert gegen die einzige echt Schützin der 2. zu Werke gingen. Die 2. Frauen kamen auf 15:14 heran und eine Auszeit und Abwehrumstellung brachten uns dann wieder auf den richtigen Weg und am Ende gewannen wir das Spiel mit 17:14.

Am kommenden Sonntag um 17.45 Uhr sind wir dann beim Kreisoberligaabsteiger TuS Gaarden zu Gast, wo sicher eine weitere Leistungssteigerung notwendig ist, um dort bestehen zu können.