SG Handball Eidertal

© 2018

Berichte unserer 2. Männer

10.06.2017: Durchwachsene Saison mit guten Signalen für 17/18

Mit Ende der Saison 15/16 wurden die Gerüchte um eine Zusammenlegung der rivalisierenden Vereine TSV Flintbek und HSG Mielkendorf/Molfsee bestätigt.

Für uns als bisherige Zweite von MiMo bedeutete es ab sofort als Zweite der neu gegründeten SG Handball Eidertal zu spielen. Zunächst bedeutete es aber auch sich völlig neu zu orientieren. Wir verloren mit 5 Leistungsträgern im Prinzip unsere komplette erste Sieben. Von der alten MiMo Ersten bekamen wir im Gegenzug 6 Neuzugänge. Es galt also in der Vorbereitung eine völlig neue Truppe fit zu machen, um nicht die gerade erst mit dem Aufstieg erreichte Kreisliga direkt wieder verlassen zu müssen. 

Die Vorbereitung verlief überraschend gut. Hohe Trainingsbeteiligung, gute Motivation und so fanden wir langsam zueinander und konnten konditionell gestärkt und mit hervorragender Fitness in die Saison 16/17 starten.

Der Start war jedoch ernüchternd. Zwei knappe und ärgerliche Niederlagen führten zum klassischen Fehlstart und sicherten uns den letzten Tabellenplatz. Im Zusammenspiel waren einfach noch zu große Lücken und ein wirklicher Spielfluss, geschweige denn Spielzüge, waren nicht möglich.

Das dritte Spiel gegen Wellingdorf wurde nach großem Kampf schlussendlich und zur großen Freude aller knapp mit 25:24 gewonnen. Doch die Wende blieb aus. 4 Punkte aus 6 weiteren Spielen bedeuteten erneute den letzten Tabellenplatz. Nur 1 letzter Sieg und ein unglaubliches 36:36 zum Abschluss der Hinrunde ließen uns nochmal auf den 9. Platz steigen. 

Die Winterpause wurde effektiv genutzt. Weihnachtsfeier, Teambuildingmaßnahmen und die Rückkehr unseres einzigen Linkshänders aus Schweden. 

Der Rückrundenstart verlief ernüchternd. Dennoch wurde das Zusammenspiel in der Offensive deutlich verbessert. So folgten zahlreiche extrem torreiche Spiele, die letztendlich häufig nur aufgrund der miserablen Defensive verloren wurden. Zum Ende der Saison konnten wir nochmal ein sehr positives Signal Richtung neue Saison senden. Wir blieben in den letzten 4 Spielen ungeschlagen und konnten somit die Saison auf Platz 8 beenden. Aufgrund unserer schwierigeren Ausgangslage können wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden sein und gerade die letzten Spiele lassen uns für die neue Saison hoffen, in der wir gerne wieder in der oberen Tabellenhälfte mitspielen wollen. Dass dies möglich ist bestätigt, dass wir die zweitbeste Offensive der Liga hatten und wir mit einer Verbesserung unserer viertschlechtesten Defensive der Liga am Ende auch mehr Punkte auf unserem Konto haben können.

Insgesamt lässt sich sagen, dass wirklich alle Spiele stets knapp, spannend und sehr torreich waren und man als Zuschauer auf seine Kosten gekommen ist. An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Zuschauern der Saison 16/17 bedanken sowie natürlich bei unseren Sponsoren Erdkorn Kiel und Eminos Pizza. Auf eine gute nächste Saison! 

Eure Zweite 

Lennart Lass

04.04.2017: +++ Wir gewinnen Auswärts deutlich +++

mit 26:34 (Halbzeit 14:17) gegen die HSG Mönkeberg-Schönkirchen 4! Zum letzten Saisonspiel lieferten wir nochmal so richtig ab und konnten dank einer starken Mannschaftsleistung jetzt guten Gewissens in die Sommerpause gehen. Beim anschließenden Schnitzelessen und dem ein oder anderen Getränk ließen wir den Abend bestens ausklingen.

Marius (TW), Heiner (TW), Leo (2), Morde (8), Hotte (3), Paddy (6), Gerry (2), Merl (2), Schmersch, Neika, Kocki (5), Fredi (3), Danny (4) Trainer: Lennart
Eure 2.

Lennart Lass

29.03.2017: +++ Rot, 7-Meter, Unentschieden in letzter Sekunde +++

Das Spiel gegen den Suchsdorfer SV 1 hatten wir uns deutlich leichter vorgestellt. Unsere Chancenverwertung war zwar nicht die beste, trotzdem gelang es uns schon zur Halbzeit sportliche 18 mal zu treffen (18:20 Hz). Die Halbzeitansage war eigentlich klar und deutlich, unsere Abwehr muss endlich aufwachen und den Suchsdorfern viel mehr entgegenbieten. So richtig hats aber auch in der 2. Hälfte nicht funktioniert und das Kopf an Kopf Rennen setzte sich weiter fort. Den 34:35 Rückstand in den letzten 5 Minuten konnten wir tatsächlich noch auf ein 36:35 wenden. Allen war klar, dass wir die 20 Sekunden jetzt ordentlich beißen und mit allen Mitteln den Torwurf der Gäste verhindern müssen um die 2 Punkte zu sichern. Zunächst gelang es durch schnelles Festmachen den Gegner auf Distanz zu halten. 3 Sekunden vor Schluss gab es allerdings ein Foul auf 9m bei dem unser Kreisläufer etwas schlecht aussah... Die rote Karte akzeptieren wir gerne aber der 7m war sehr fragwürdig und kostete uns im Endeffekt leider den Punkt. 36:36 Endstand

Am Samstag findet dann fast zur Primetime um 19:30 Uhr in Schönkirchen unser letztes Spiel gegen die HSG Mö/Schö 4 statt. Das Spiel ging in der Hinrunde auch 36:36 aus, diesmal wollen wir aber definitiv einen Punkt mehr erst ins Schnitzelhaus und dann mit nach Molfsee nehmen!!!

Heiner (TW), Patrick (TW), Morde (6), Hotte (1), Paddy (6), Gerry (2), Merl (1), Schmersch, Neika (2), Kocki (6), Toby (1), Fredi (11) Trainer: Lennart

Lennart Lass

20.03.2017: +++ Unglaubliche Aufholjagd in Molfsee +++

Die Liste der Ausfälle war am vergangenen Samstag beim Punktspiel gegen die FT Vorwärts Kiel um einiges länger als die der Spielfähigen. Mit gerade einmal 8 Feldspielern wärmten wir uns vor dem Spiel eher im Energiesparmodus auf. Nach dem starken Auswärtssieg gegen den THW Kiel 4 war die Motivation erneut Punkte zu holen weiterhin groß. Die Ansage vor dem Spiel war eindeutig, heute zu gewinnen erfordert ein hohes Maß an Durchhaltevermögen sowie der richtigen Einstellung im Kopf jedes einzelnen. Heiß und schnell ging es von Anfang an in der Partie her in der sich beide Mannschaften nicht abschütteln ließen. Bis zum 6:6 war es ein hart umkämpftes Kopf an Kopf Rennen. Wir zeichneten uns insbesondere durch unser schnelles Rückzugsverhalten und die bärenstarke Abwehr aus. Nach 20min führte eine konditionelle Schwächephase dann dazu, dass die Kieler sich erstmals auf 3 Tore absetzen konnten, daher 10:13 zur Halbzeitpause. Die zweite Hälfte verlief anfangs wie die erste, der Abstand von 3 Toren blieb ca. 15min bis wir dann 17:24 hinten lagen. 7 Tore Rückstand gegen den Tabellen 2. der Kreisliga und kaum Luft mehr in den eigenen Reihen 10min vor Schluss waren für uns eher aussichtslos. Doch was dann passierte war nahezu unglaublich! Tor für Tor kamen wir immer dichter an die Gäste heran und es gelang uns kurz vor Schluss dann trotz Unterzahl sogar der Treffer zum 25:25 Ausgleich. Es waren noch knapp 40 Sekunden auf der Uhr und die Kieler hatten die letzte Chance ihre 2 Punkte wieder gut zu machen. Jeder einzelne unserer Mannschaft brannte in dieser Situation und jegliche Blessuren aus den letzten Spielen wurden komplett ausgeblendet. Es gab nur 1 Ziel, KEIN TOR um den hart erkämpften Punkt zu retten! Oder war doch noch mehr für uns drin…?! Merlin konnte den entscheidenen Pass an den Kreis herausspielen und Heiner leitete den Gegenstoß auf Paddy ein. Am Ende reichte es leider nicht für das Tor, aber mit dem Endergebnis von 25:25 sind wir im Endeffekt mehr als zufrieden!

Am kommenden Sonntag geht es um 16:15 Uhr in der Eiderhölle gegen den Suchsdorfer SV 1 weiter mit der Punktejagd.

Hei Ner (TW), Patrick (TW), Leo (3), Paddy (7), Gerry (1), Merl (1), Neika (3), Kock (2), Fredi (8) Trainer: Lennart

 Lennart Lass

14.03.2017: +++ Eidertaler auf Zebra Jagd +++

Genau 3 Wochen ist es her, da verloren wir zu Hause in eigener Halle mit 26:30 Toren gegen eine minimalst besetzte 5. Männer vom THW Kiel. Nach dem Patzer letzte Woche gegen Schlusslicht Adler sollte man eigentlich meinen, dass unsere Chancen heute verschwindend gering sein würden, aber wer uns schon länger verfolgt weiß, dass wir in der Sache ja eine Wundertüte sein können. Mit einem vollen Kader fuhren wir zur nahegelegensten Auswärtshalle der Region. Aufgrund Hottes Weisheitszahn OP stand uns heute Nils aus der 4. Männer für die Kreisposition zur Seite, vielen Dank an dieser Stelle nochmal für deinen Einsatz! Nachdem Heim und Gast Mannschaft bereits im Kabinengang, in dem ein mehr als strenges Lüftchen wehte, auf eine harte Probe gestellt wurden, kamen wir eher mäßig in die Partie. Keine der beiden Mannschaften konnte sich zu irgendeinem Zeitpunkt mit mehr als 1-2 Toren von der anderen absetzen. Wir lernten jedoch von Minute zu Minute besser mit den Zebras umzugehen und hatten die +2 zur Halbzeit auf unser Seite stehen. (Halbzeit 14:16) Nach einem schwachen Start und der Abgabe der Führung konterten wir mit einem sehr starken 12:2 Lauf konnten so unsere Führung weiter ausbauen. Eigentlich sollte durch die anschließende 4 Minuten Strafe für den Kieler Kreisläufer doch schon alles in trockenen Tüchern sein... Die lange Überzahl tat uns jedoch nicht gut und die Schlussphase gehörte dann nochmal den Kielern die sich bis auf ein 28:33 herankämpften. Alles in allem eine faire und sehr starke Leistung der Mannschaft, die bestens auf den anstehenden Geburtstagsabend bei Heiner einstimmte. 

Samstag gehts in eigener Halle um 17 Uhr weiter mit der Punktejagd gegen den FT Vorwärts 

Heiner (TW), Marius (TW), Patrick (TW), Leo (1), Nils, Morde (10), Vince, Paddy (6), Merl, Schmersch, Neika (2), Kocki (9), Toby (2), Fredi (3) Trainer: Lennart 

 Lennart Lass

27.02.2017: +++ Morde wiederholt negativ beim KG aufgefallen und was ist mit Neika los?! +++

Am gestrigen Sonntag fuhren wir mit vollem Kader nach Mettenhof, wo uns unsere Freunde der HSG 24109 II zur besten Kaffeezeit bereits erwarteten. Nach den durchwachsenen letzten Spielen gab es für uns heute nur ein mögliches Ende, 2 Punkte. Am Freitag beim traditionellen Freundschaftsspiel gegen unsere Jungs aus der 1. Männer waren wir nicht nur in Topform, sondern auch so viele wie bisher nur zur Weihnachtsfeier. Also ein vielversprechender Ausblick auf diese 60 Minuten. Beim Aufwärmen flogen die Bälle zunächst noch etwas unkontrolliert in Richtung Keeper, aber nach und nach spielten wir uns mit den klebrigen Bällen ein. Heiner fing bei uns im Tor an, hatte aber bei dem schwiegerelterlichen Sonntagmorgenbrunch etwas zu viel zu sich genommen und wechselte sich nach 5 Minuten schon wieder selber aus. In den ersten 10 Minuten gab es 5 Führungswechsel mit max. 1 Tor Unterschied, also eine sehr ausgeglichener Start. Ein paar vergebene Chancen vorne, aber alles in allem konnten wir die meisten Angriffe in Tore umwandeln. Zur Halbzeit führten wir mit 17:20. Beide Abwehrseiten hatten bisher ihre Probleme und kassierten viel zu leichte Gegentore, sei es aus dem Rückraum oder vom Kreis. Nach der Halbzeitpause fing dann Heiner wieder an und unser Torwart Duo machte einen guten Job! Christoph "Morde" Mordhorst machte seinem Namen wieder alle Ehre und bescherte dem Kampfgericht keine leichte Aufgabe. Stifte anspitzen war angesagt um die sagenhaften 13 Treffer in 50 Minuten in ein Kästchen zu bekommen! Neika konnte es kaum glauben und entkam gerade noch der wurfgewaltigen Rückraumschelle in dem er sich limboartig rettete, das hätte weh getan... (s. Foto) nach 50min verabschiedeten wir Morde und Toby, die schnell nach Altenholz fuhren um als Konditionsspritze unsere 1. Männer zu unterstützen und auch dort knipsten sie weiter. Aber zurück zu unserem Spiel... früh erreichten wir die 10 Tore Führung zu der auch Paddy mit seinen zwei Querstrichen auf dem Bericht maßgeblich beitrug. Leider kassierten wir in den letzen Sekunden noch den Gegentreffer zu einem irgendwie eklig perfekt klingendem 30:40 Sieg. Wir nahmen die 2 Punkte mit nach  Hause und hatten noch einen schönen Restsonntag.

Vielen Dank an dieser Stelle auch noch an Tewes, der mit seinem Treffer nicht nur die Kiste für das 40. Tor des Spiels, sondern ebenfalls die Kiste fürs erste Saisontor sponsert!

Heiner (TW), Marius (TW), Tewes (1), Morde (13), Hotte (1), Vince (3), Paddy (10), Merl, Gerry, JB, Neika (3), Kocki (9), Toby, Fredi, Trainer: Lennart

 Lennart Lass

21.02.2017: +++ Kieler Reserve schlägt Eidertaler Jungs mit Rumpfkader +++

Im Hinspiel mussten wir uns in der Helmut Wriedt Halle mit 6 Toren gegen den 3 Plätze über uns stehenden THW Kiel 5 geschlagen geben. Die Chancen für das Rückspiel bei uns in Flintbek standen gut, so reisten die Kieler mit gerade einmal 6 Feldspielern und 2 Torhütern an und damit ohne jegliche Möglichkeit zu wechseln. Wir gingen erhobenen Hauptes in die Partie und boten unseren Zuschauern einen bärenstarken 12:6 Start. Die Kieler, wachgerüttelt von dem 6 Tore Rückstand, schafften es bis zur Halbzeit zwar nicht das Spiel zu drehen, aber konnten auf ein 15:15 in der 30. Minute gleichziehen. „Die müssen doch irgendwann mal müde sein“ dachte sich der ein oder andere, aber dem war nicht so… Ein harter Kampf um und vor allem gegen jedes Tor beschäftigte uns bis zum 22:22. Insbesondere unsere individuellen Defizite sowohl im Torabschluss, als auch in der Abwehr, ließen uns am Ende verdient 26:30 verlieren. Besser als das Hinspiel, aber kein Ergebnis auf das wir stolz sein können. Nun heißt es Kräfte sammeln und die nächsten Spiele gegen HSG 24109 2 und FT Adler Kiel Pflichtpunkte mitnehmen.

Heiner (TW), Marius (TW), Morde (4), Hotte (1), Paddy (7), Merl, Neika (3), JB, Kocki (9), Toby (2), Stange Trainer: Lennart

Eure 2.

 Lennart Lass

13.02.2017: +++ 2. Männer holt wichtigen Auswärtspunkt  +++

unser Spiel gestern gegen den ETSV Eintracht Kiel fand nach einer kurzfristigen Verlegung wegen einer Bombenentschärfung nun in Dietrichsdorf statt. Mit einem für unsere Verhältnisse außerordentlich dünnen Kader fuhren zur Toni-Jensen-Schule, in der wir gegen unseren direkten Verfolger, mit aktuell nur 1 Punkt Abstand, spielen sollten. Im Hinspiel mussten wir uns nach einer inkonsequenten Leistung mit 26:33 zu Hause geschlagen geben. Dieses mal stimmte die Einstellung und unsere Abwehr wies von Anfang an eine gesunde Härte auf. Bis zum 10:11 gelang es den Eisenbahnern nicht in Führung zu gelangen, sie schafften es aber kurz vor der Halbzeit noch das Spiel erstmals zu ihren Gunsten zu drehen. 14:13 Halbzeitstand. Mit insgesamt nur 15 Toren von beiden Mannschaften zusammen in der 2. Halbzeit, tat jedes kassierte Tor doppelt weh. Wir hatten im Angriff anfangs unsere Probleme und bekamen kein richtiges Zusammenspiel zustande. Erst als wir mit 2 Kreisläufern spielten konnten wir unseren Rückraum etwas besser ins Spiel bringen. In der Schlussphase führten wir 19:21 vergaben dann allerdings 2 Tempogegenstöße aus denen die Kieler im Gegenzug Profit schlugen. 13 Sekunden vor Schluss bei einem Stand von 21:21 und Ballbesitz vom ETSV gab es noch ein Team Time Out. Wir mussten auf jeden Fall das Gegentor verhindern um wenigstens 1 Punkt mit nach Hause zu nehmen. Oder war doch noch mehr drin…?! Der Wurf kam 5 Sekunden vor Schluss und ging leider so daneben, dass Marius ihn nicht mehr rechtzeitig ins leere Tor auf der anderen Seite werfen konnte. Es blieb beim 21:21 und 1 Punkt für uns!

Marius (TW), Heiner (TW), Patrick (TW), Morde (6), Hotte (3), Vince, Paddy (3), Merl, Stange, Neika (1), JB (1), Kocki (6), Toby (1), Bank: Lennart (Trainer), Fredi 

 Lennart Lass

06.02.2017: +++ 2te mit starker Leistung gegen Wellingdorf +++

Am Sonntag ging es für unsere Jungs aus der 2. Männer  zu Hause gegen Spitzenreiter und aktuellen Aufstiegskandidaten Wellingdorf ran. Trotz des mächtigen Tabellenunterschieds von 2. gegen 8. gab es von vornherein keinen Favoriten für diese Partie. Bis auf Suchsdorf und eben uns ist es bisher noch keiner Mannschaft aus der Kreisliga gelungen die Jungs von der Schwentine zu schlagen! Wir starteten wie letztes Wochenende saustark in die 60 minütige Schlacht und vorallem unsere Abwehr agierte hervorragend! 5:1, 10:2 es lief sehr gut für uns und die Auszeit der Gäste folgte  schnell. Die zuerst etwas müde wirkenden Ostuferjungs konnten einige Dinger gut machen, schafften es aber bis zum Halbzeitpfiff nicht auszugleichen. Halbzeit 15:14! Die 2. Hälfte dominierte keine der beiden Mannschaften, bis zum 26:26 war es immer ein Kopf an Kopf Rennen, mit regelmäßigem Gleichstand. Zu unserem Nachteil waren leider die letzten 5 Minuten, der WTV dreht nochmal ordentlich auf und zeigte uns warum sie oben an der Spitze stehen. Uns fehlte in der Schlussphase dann die Kraft um sie weiterhin unter Kontrolle zu halten und so verloren wir knapp mit 27:29 Toren. Insgesamt ist die Leistung der letzten Spiele ergebnisunabhängig jedoch sehr zufriedenstellend und wir wollen uns jetzt, nachdem wir die beiden Aufstiegskandidaten hinter uns gelassen haben, in den nächsten Spielen für unsere gute Leistung dann endlich auch mal belohnen!!  

Marius (TW), Heiner (TW), Morde (9), Hotte (2), Vince, Paddy (5), Merl, Fritte, Neika (1), Kocki (9), Toby (1), Fredi, Trainer: Lennart

 Lennart Lass

30.01.2017: +++ Auswärtssieg bei Fortuna +++

Am gestrigen Sonntag waren wir bei der SC Fortuna Wellsee zu Gast. Das Hinspiel verloren wir in eigener Halle knapp mit 29:34. Für viele von uns war dieses Spiel bereits das dritte an diesem Wochenende, so halfen wir zuvor bereits bei unserer 1. Männer und unsere U21 Spieler auch noch bei der 4. Männer aus. Ein 14-Mann starker Kader bot jedoch gute Vorraussetzungen diesmal Punkte zu holen. Wir starteten etwas holprig mit einem 4:4 in die Partie was vor allem an der Abwehr lag, die noch nicht gut zusammen agierte. Besonders profilieren konnte sich Marius Carnhof im Tor, der eine Führung der Fortuna durch zahlreiche Paraden verhinderte. Die Abwehr stand nach den ersten 8 Minuten dann auch wesentlich besser und wir kassierten in den ersten 30 Minuten nur 10 Tore. Halbzeitstand 10:18. Eines war auf jeden Fall klar, auf der 8 Tore Führung jetzt nicht ausruhen! Und das taten wir auch nicht, ein sehr gut zusammenspielender Angriff aber auch viele Abpraller und technische Fehler der Fortuna, die wir schamlos in Tore umwandelten machten aus der 8 Tore Führung eine 13 Tore Führung (17:30). Die letzten 5-10 Minuten gehörten auf jeden Fall den Hausherren, unsere 50 Minuten so starke Abwehr/Angriff Kombi knickte ein und die Fortuna konnte 8 Tore aufholen. Die 2 Auswärtspunkte haben wir uns durch 50 Minuten harte Arbeit auf jeden Fall verdient, da gucken wir über die letzten Minuten einfach mal hinweg. Das Spiel endete, wie schon das Hinspiel, 29:34 aber diesmal FÜR UNS!!

Marius (TW), Heiner (TW), Leo (3), Morde (9), Hotte (2), Vince (1), Paddy (6), Gerry (1), Merl (1), Jan, Neika, Kocki (7), Toby (2), Fredi (2), Trainer: Lennart Lass

Lennart Lass

24.01.2017: +++ starke Leistung gegen den Tabellenführer +++

Am Samstagabend fand nicht nur unsere Weihnachtsfeier statt, sondern es war gleichzeitig auch der Start in die Rückrunde für unsere Jungs aus der 2. Wir empfingen den aktuellen Tabellenführer der Kreisliga, den Suchsdorfer SV 2. Knapp 48h zuvor hatte sich unsere 1. Männer in der dritten Runde des Fördepokals nach einer verlängerten Spielzeit noch knapp mit 1 Tor geschlagen geben müssen. Wir startet wie in den letzten Partien auch schon gut und mit einer leichten Führung, die wir diesmal jedoch leider nicht lange halten konnten. Besonders in der Abwehr konnten wir diesmal mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleitung glänzen. Die Suchsdorfer drehten dann jedoch das Spiel und wir versuchten bis zum Schlus vergebens den Rückstand aufzuholen. Die sehr körperbetonte Partie behielten die guten Schiedsrichter über die volle länge im Griff. Hotte hatte am Kreis ordentlich zu kämpfen und sah in den letzten 10min rot. Am Ende gewannen die Gäste verdient mit 26:35. Unsere Weihnachtsfeier im Anschluss ließ jedoch jeglichen Niederlagenfrust sofort schwinden. Für Merlin, Hotte, Toby und Jannes ging danach noch mit der 1. gegen den MTV Dänischhagen weiter. Wir haben unser nächstes Spiel am kommenden Sonntag um 17 Uhr in Elmschenhagen!

Bis dahin, Eure 2. 

Lennart Lass

17.01.2017: +++ Tore, Tore, Tore +++

Über Langeweile konnte man sich am vergangenen Sonntag bei der 2. Männer der SG Handball Eidertal auf jeden Fall nicht beklagen. In der Partie fielen sage und schreibe 72 Tore. Wir starteten sehr stark mit einem 5:0 Lauf in das Spiel und sorgten dafür, dass die Gäste der HSG Mönkeberg-Schönkirchen nach nicht einmal 3,5min ihre erste Auszeit nahmen. Leider knickten wir etwas ein, ließen uns bis auf das 17:17 jedoch nicht Führung nehmen und gingen mit 21:18 in die Halbzeit.
In der zweiten Hälfte antworteten wir auf zahlreiche theatralische Aktionen der Mönkeberger leider falsch und gaben die Partie unkonzentriert zum 24:25 das erste mal an die Gäste aus der Hand. Auf das für das Spiel klassische „auf und ab“ folgte eine 34:29 Führung unsererseits. Die letzten Minuten beherrschten einigen unschöne Situationen mit den wir nicht richtig umgingen und die die Partie mit 36:36 zwar äußerst torreich aber leider unentschieden enden ließen.

Heiner (TW), Marius (TW), Tewes, Leo (1), Morde (8), Hotte (4), Gerry (3), Merl (3), Jan, Neika, JB (1), Kocki (7), Toby (3), Fredi (6), Frithjof Trainer: Lennart

Lennart Lass

19.12.2016: +++ Mordhorsts on Fire +++

Nach ärgerlichen Niederlagen in der Liga und im Pokal, bei denen wir uns hauptsächlich selber im Weg standen, ging es für uns am 4. Advent nach Suchsdorf. In Suchsdorf geht man es bei der 1. Männer grundsätzlich etwas ruhiger an, nicht nur unser gegenseitiges Anfeuern sondern auch die Aufwärmmusik mussten wir sehr rasch wieder einstellen, da sich die Jungs wohl in ihrer Ruhe gestört fühlten... 

Bis zum 5:5 konnte sich keine der beiden Mannschaften richtig von der anderen absetzen. Doch eines fiel bei uns sofort auf. Im Gegensatz zu den letzten Spielen lag unser Fokus diesmal bei unserem Spiel und wir konnten durch eine schnelle, kompakte Abwehr und einen sehr guten Heiner Albertzki im Tor viele Angriffe der Suchsdorfer erfolgreich verteidigen. Im Angriff verlief es anfangs etwas holprig. Uns wurden zu recht, vom sehr guten Unparteiischen, viele technische Fehler weggepfiffen. Wir legten nochmal ne Schippe Tempo drauf, mit der die Suchsdorfer, die gegen Ende der ersten Halbzeit schon etwas müde wirkten, nicht mithalten konnten. Dies nutzte vor allem Leonard Liebau, der über Linksaußen ganze 7 Tore im Netz versenken konnten. Halbzeitstand 12:15. 

Fredi, der uns ein Jahr lang aus Schweden die Daumen drückte, hatte heute sein Debütspiel. Und was für eins, zusammen mit seinem Bruder Morde übernahm er die Halbposition und ließ der gegnerischen Abwehr nicht den Hauch einer Chance, ganze 18 (!!) mal trafen sie aus dem Rückraum! 

Mit einem Endstand von 27:36 verabschieden wir uns in die Winterpause und sind am 15.01.17 um 16:45h in Flintbek gegen die HSG Mö/Schö 4 wieder zurück.

Bis dahin wünschen wir allen schöne Festtage und ein gesundes und erfolgreiches 2017! 

Eure Zweite

Heiner (TW), Marius (TW), Tewes, Leo (7), Morde (9), Hotte (2), Danny (2), Gerry (1), Merl (3), Neika (2), JB, Kocki (1), Fredi (9), Lennart (C)

Lennart Lass


14.11.2016: +++ Niederlage gegen Kieler Reserve +++

Am Wochenende ging es für uns in die Helmut Wriedt Halle um 2 Punkte bei der fünften des THW Kiel zu holen. Der Anfang des Spiels glich einem Worst-Case-Szenario, so lagen wir sehr schnell nach Anpfiff schon mit 1:7 Toren hinten. Nach der kleinen Anlaufschwierigkeit, konnten wir dann vorne Punkten. Die Abwehr kam ebenso in Fahrt und es wurde in vernünftigem Tempo verschoben. Wir verkürzten auf ein 8:6  und hielten den Abstand bis zum 10:8. Kurz vor der Halbzeit hatten wir dann wieder einen kleinen Schwächeanfall und gingen mit 16:11 in die Kabine. Mit 5 direkten Zeitstrafen, den gelben Karton bekamen leider nur die Kieler gezeigt, mussten wir außerdem dringend etwas an unserem Abwehrverhalten verändern. In der zweiten Hälfte gingen wir nach dem 20:20 Ausgleich dann sogar das erste Mal in Führung. Wir verteidigten cleverer als noch in der 1. Hälfte und blieben in den zweiten 30 Minuten komplett Straffrei. Leider folgte ab dem 22:22 Gleichstand ein Leistungseinbruch und ein 8:2 Torlauf entschied das Spiel letzten Endes 30:24 für den THW!

Heiner, Marius, Leo (4), Morde (8), Hotte (4), Vince, Gerry (1), Niklas (2), Toby (3), Merlin (1), Neika, JB (1) Bank: Lennart (TR) und Fritte 

Lennart Lass


03.10.2016: +++ SGH Eidertal zu Hause ohne Erfolg +++

Es galt die 2 liegen gelassenen Punkte vom letzten Wochenende gegen Suchsdorf 2 wieder gut zu machen um das Punktekonto wieder auszugleichen und in der Kreisliga der Region Förde Fuß zu fassen. Mit nicht einmal 50% des Kaders und nur 3 Auswechselspielern fürs Feld trafen wir zu Hause auf die SC Fortuna Wellssee. Wir kamen gut in die Partie und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Die Gäste konnten danach aber genauso schnell wieder aufholen und so zog sich die Partie immer mit höchstens 1 Tor Differenz bis in die 30te. Zur Halbzeit stand es dann 15:16 für die Fortuna. In der 2. Halbzeit hatten wir sehr große Startschwierigkeiten und kassierten gleich am Anfang einen 0:4 Lauf. Im Angriff fehlten die Absprachen und technische Fehler beherrschten unser Spiel, sodass wir uns am Ende mit 29:34 den Gästen geschlagen geben mussten.

Heiner Albertzki (TW), Marius Carnhof (TW), Christoph Mordhorst (8), Michel Bentzien, Vincent Lorenzen (2), Patrick Baumgarten (4), Gerrit Möller (1), Merlin Carnhof (4), Frithjof Prang, Niklas Kock (7), Toby Möller (3) Bank: Lennart Lass (C)

Lennart Lass


26.09.2016: +++ verpasster Auftaktsieg +++

gestern fand unser erstes Punktspiel der Serie 16/17 statt. Wir fuhren mit einem knapp halben Kader nach Suchsdorf um dort gegen die 2. Männer des SSV zu spielen. Führten wir doch den größten Teil des Spiels immer mit 2-3 Dingern, fehlten uns am Ende die Kräfte um die Führung bis zur 60. Minute zu halten. Somit mussten wir uns mit einem 27:29 (Hz. 15:16) am Ende geschlagen geben und freuen uns auf das Rückspiel in Flintbek!

Heiner Albertzki (TW), Marius Carnhof (TW), Tewes Fiedler, Christoph Mordhorst (11), Kevin Knorr (2), Michel Bentzien, Patrick Baumgarten (6), Gerrit Möller, Merlin Carnhof (3), Frithjof Prang, Niklas Kock (3), Leonard Liebau (1), Marco Neika (1), Bank: Lennart Lass (C), Nick Eßwein

Lennart Lass